E-Mail-Versand mit shopspezifischen „Return-Path“

Über den „Return-Path“ im E-Mail-Header wird gesteuert, an welche E-Mail-Adresse eventuelle Fehlermeldung des Mailservers geschickt werden. Über die Maileinstellungen im Shop-Manager kann dieser shopspezifisch angepasst werden.

 

Welche E-Mail-Adresse als „Return-Path“ verwendet wird, wird i.d.R. über den Account des Serveranbieters zentral festgelegt. Beim Mailversand über „sendmail“ wird diese Return-Adresse  dann zentral für alle über „sendmail“ versendeten E-Mails verwendet und das ist z.B. für Auswertung von Rückläufern der Bestell-E-Mails nicht optimal.

Mit einer einfachen Erweiterung des „sendmail“-Kommandos in den Maileinstellungen kann man den „Return-Path“ shopspezifisch überschreiben, indem man den Paramter „-f“ mit der gewünschten E-Mail-Adresse anhängt. Dabei ist zu beachten, dass zwischen dem Paramter „-f“ und der E-Mail-Adresse kein Leerzeichen verwendet wird.

 

zurückgeschickt

 

Am einfachsten kontrolliert man das Ergebnis des sendmail-Eintrages, indem man eine Kontaktformular-Anfrage abschickt und den Mail-Header im Quelltext überprüft, der „Return-Path“ ist i.d.R. die erste Zeile im Mail-Header und somit leicht zu finden.