Logfileauswertung: Woher kommt der Eintrag „browserconfig.xml“?

Bei der manuellen Auswertung der Logfiles eines Kundenshops ist uns einer neuer Eintrag aufgefallen, der den Namen „browserconfig.xml“ trägt. Wie der Name der Datei vermuten lässt, handelt es sich dabei um den standardmässigen Abruf einer Konfigurationsdatei, ähnlich dem Abruf des „favicon.ico“.

Die Datei wird von der aktuellen Version 11 des InternetExplorers versucht abzurufen. Um diesen Abruf zu verhindern oder einen eigenen Filenamen anzugeben, gibt es einen speziellen Meta-Tag.

Für die Angabe eines eigenen Dateinamen:
<meta name=“msapplication-config“ content=“IEconfig.xml“ />

Um den Abfruf zu verhindern:
<meta name=“msapplication-config“ content=“none“/>

Wenn man kein xml-Datei hinterlegen möchte, sollte man den Meta-Tag für die Verhinderung des Abrufes einsetzen, damit über die SEO-Umleitung nicht unnötiger Traffic auf den Shop produziert wird.