SEO: Den kompletten Shop auf SSL umstellen

Google hat in diesem Monat verlauten lassen, daß Webseitenbetreiber die Ihre Inhalte über eine SSL-Verbindung ausliefern, einen „kleinen“ Bonus in Ranking gegenüber unverschlüsselten Konkurrenten erhalten. Hier erfahren Sie, wie Sie die Umstellung in Ihrem Onlineshop durchführen und eine persönliche Anmerkung zur Energiewende.


WICHTIG: Bevor sie die Umstellung vornehmen, kontaktieren Sie uns bitte – es gibt Shopversionen, die ein automatisches „NOINDEX“ bei einer SSL-Verbindung ausgeben, was bisher sinnvoll war – im Zuge einer solchen Umstellung, würden aber alle Seiten aus dem Index fallen – was nicht Sinn der Sache wäre.

Voraussetzung für die Umstellung ist ein installiertes SSL-Zertifikat, das auf die gleiche Domain lautet (mit www.) auf der der Shop bisher gelaufen ist.

Der neue Eintrag für die .htaccess-Datei wäre somit

RewriteCond %{SERVER_PORT}   !^443$
RewriteRule  (.*)  https://%{HTTP_HOST}/$1   [R=301,L]

zu entfernen sind die Zeilen

# SSL-Robots
RewriteCond %{HTTPS}        on
RewriteRule ^robots.txt$     /robotssl.txt [L]

sonst werden die Inhalte über SSL nicht indexiert und zudem fallen alle Seiten aus dem Index. Zum Abschluss der Umstellung müssen Sie nur noch im Shop-Manager unter

Konfiguration > Grundeinstellungen > Systemeinstellungen

beim Host-Eintrag das „http“ durch „https“ ersetzen.

Persönliche Anmerkung

Die Aussage von Google zur Verbesserung des Rankings über eine einfache, eindeutige und interpretationslose Aussage ist einigermaßen neu – natürlich werden jetzt sehr viele Webmaster  Ihre Seiten per SSL ausliefern. Wie man an der Beschreibung sehen kann, ist das in 2 Minuten erledigt, ein SSL-Zertifikat ist bei einem Shop i.d.R. vorhanden und kann direkt genutzt werden.

Nur wenn man jetzt einmal den SEO-Aspekt außer Acht lässt und die globalen Auswirkungen betrachtet, wird einem erst bewusst, welche Macht Google mittlerweile hat und welche Folgen diese Macht  auch außerhalb der schönen bunten Webwelt haben können.

Formulieren wir die Sachlage mal absichtlich etwas überspitzt und gehen wir davon aus, daß jetzt Millionen von Seitenbetreibern ihre Seiten jetzt per SSL ausliefern und am Ende alle Webseiten per SSL ausgeliefert werden.

Was würde das infrastrukturell nun bedeuten, klar ist SSL braucht Rechenleistung – ich kann jetzt nicht sagen wie viel, aber sicher mehr, als die Auslieferung ohne SSL – Rechenleistung braucht Strom und Strom muss produziert werden. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie viel zusätzlichen Energieverbrauch dieses eine kleine Video von Google aus dem Nichts entstehen lässt, wie viele Umweltschäden daraus resultieren und wie viele Millionen von Euro das ganze am Ende vernichtet, ohne einen wirklichen Mehrwert zu haben – den um Sicherheit geht es hier sicher keinem Webmaster.

Und zu welchem Ergebnis führt das ganze – zu keinem – und warum nicht, weil am Ende alle Webseiten per SSL ausgeliefert werden und dann kein Vorteil mehr vorhanden ist und die ganze Energie nutzlos vergeudet wird.

Und weil kein Webmaster sich traut, das SSL wieder zu deaktivieren, um nicht vielleicht 0,000001% schlechter gerankt zu werden, wird eher versucht über vielleicht eine höhere Verschlüsselung das Quäntchen mehr zu erreichen – in irgendeinem SEO-Blog wird dazu sicher eine umfangreiche Analyse stattfinden, deren Ergebnis den Schluss nahe legen wird.

Ich bin gespannt was als nächstes kommt …
Markus Wolf 😉